Über mich

Ich bin Gladbeckerin durch und durch. Kennen Sie auch dieses Gefühl der tiefen Heimatverbundenheit? Gladbeck ist mein Zuhause. Aufgewachsen bin ich in Butendorf. Heute lebe ich mit meinem Mann Stefan, unseren beiden Söhnen Niclas und Jannik und unserem Hund Hotte in Rentfort. 

Mein Mädchenname lautet Grochtdreis, der dürfte vielen aus der Gladbecker Sportszene bekannt sein. Mein Vater, mein Onkel und meine beiden Brüder haben die Handball-Abteilung des VfL Gladbeck mit aufgebaut. Da wundert es nicht, dass ich selbst lange Zeit als Handballerin, Trainerin und Funktionärin aktiv war. Mittlerweile spiele ich seit einigen Jahren Tennis und war bis Anfang des Jahres 1.Vorsitzende des Tennis-Club Haus Wittringen.

Beruflich habe ich mich früh für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen interessiert. Nach meinem Studium der Sozialpädagogik zog es mich in den Dienst der Stadt Gladbeck – um genau zu sein in das Jugendamt. Seitdem habe ich bei der Stadt Gladbeck in den unterschiedlichsten Bereichen gearbeitet – aber immer für Kinder und Jugendliche. Heute leite ich das Amt für Bildung und Erziehung mit rund 100 Kolleginnen und Kollegen.

Nachdem ich nun schon seit vielen Jahren für unsere Stadt arbeite, möchte ich noch mehr Verantwortung übernehmen. Ich will Bürgermeisterin werden – denn ich bin von Gladbeck überzeugt. 

  • 1992 – 1993: Anerkennungsjahr, Jugendamt Stadt Gladbeck
  • 1993 – 1995: Mitarbeiterin in der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Jugendamt der Stadt Gladbeck
  • 1995 – 2000: Stadtjugendpflegerin, Jugendamt Stadt Gladbeck
  • 2001 – 2005: Sachgebietsleiterin Jugendförderung, Jugendamt Stadt Gladbeck
  • 2005 – 2008: Erste Kinder- und Jugendbeauftragte der Stadt Gladbeck und Geschäftsführerin des Jugendrates beim Bürgermeister der Stadt Gladbeck
  • 2008 – 2009: Stabsstelle „Gladbecker Bündnis für Familie – Erziehung, Bildung, Zukunft“
  • 2010 – bis heute: Amtsleiterin, Amt für Bildung und Erziehung
Scroll to Top